Einheit in Christus ist unsere Stärke – Konfirmation in Rostock

„Ich entsage dem Teufel und all seinem Werk

und Wesen und übergebe mich dir,

o dreieiniger Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist,

im Glauben, Gehorsam und ernstlichen Vorsatz:

Dir treu zu sein bis an mein Ende. Amen.“

Alle Jahre wieder treten die Konfirmanden aufgeregt vor den Altar um dieses Gelübde abzulegen. Auch dieses Jahr am 28. Mai haben sich vier junge Geschwister getraut, um den nächsten Schritt in ihrem Leben zu wagen.

Als Grundlage für den Gottesdienst diente uns der Bezirksälteste Kundrus mit dem Bibelwort aus dem 60. Psalm, Vers 14:

„Mit Gott wollen wir Taten tun. Er wird unsre Feinde zertreten.“

In seiner Predigt verwies der Bezirksälteste darauf, dass die Konfirmanden nun selber für ihr Glaubensleben verantwortlich sind. Gleichzeitig sprach er aber auch darüber, dass sie nicht alleine dastehen, sondern die Gemeinde hinter ihnen stehe. Die Gemeinschaft in Christus ist unsere Stärke und dieser Stärke sollen wir uns bewusst werden. Jedoch soll das nicht nur ein Nehmen, sondern auch ein Geben sein. Und so legte unser Bezirksältester den Konfirmanden ans Herz sich einzubringen im Werk des Herren.

Durch den Vorsteher von Bad Doberan, dem Priester Karaus, wurde dies nochmal unterstrichen. Wir sollen, wie es im Bibelwort heißt, Taten tun, auch wenn wir nicht immer verstehen, was Gott damit erreichen will, oder warum ausgerechnet wir das machen müssen. Er sagte zu den Konfirmanden: „Jetzt seid ihr dran.“ Und Gott wird mit euch sein.

Im Anschluss an die Sündenvergebung erhielten die Konfirmanden den Konfirmationssegen.

Daraufhin wurden die neuen Jugendlichen durch unseren Priester Küppers in der Jugend willkommen geheißen.

Umrahmt wurde die Konfirmation dieses Jahr wieder durch den Jugendchor, den Gemeindechor und das Musikensemble.